Nordumfahrung Zürich

Case Study Nordumfahrung Verkehrstechniksmall
verkehrstechnik

Projekthintergrund

Das Projekt «Nordumfahrung Zürich» umfasste die Sanierungen der bestehenden Anlagen für die Tunnel Milchbuck, Gubrist und Honeret. Dabei handelte es sich um die Leittechnik und Automation für die Beleuchtungssteuerungen sowie für die Nebeneinrichtungen Tunnel Milchbuck und die Energiesteuerungen Tunnel Honeret.

Herausforderung

Um die Störung des Strassenverkehrs möglichst gering zu halten mussten die Umbauten, Inbetriebnahmen und Tests meist nachts, bei teilweise oder ganz gesperrten Verkehrsstrecken, durchgeführt werden. Die Sperrungen wurden am Morgen jeweils wieder aufgehoben.

Die webbasierte Bedieneroberfläche der Leittechnik (Bereichsrechner) hatte einer genauen MMI-Vorgabe (MMI-Gremiums) zu entsprechen. Zudem musste eine genau spezifizierte SOAP-Schnittstelle für die Kommunikation mit dem übergeordneten Leitsystem (UeLS) des Kantons Zürich und mit Bereichsrechnern anderer Gewerke (Tunnelreflexe) realisiert werden.

Umsetzung

Sigren Engineering realisierte die gesamte Tunnel-Automation und Steuerung gemäss den speziellen Anforderungen des Kantons Zürich.

Pro Gewerk wurde jeweils ein Bereichsrechner für die lokale Leittechnik eingesetzt. Die webbasierte Visualisierung und Bedienung per Touch-Screen steht sowohl lokal (je Tunnelportal) wie auch in den Betriebsleitzentralen von Unterhalt und Polizei zur Verfügung. Auf dem UeLS kann ein Tunnel angewählt und so die Benutzeroberfläche der jeweiligen Bereichsrechner aufgerufen werden.

Sammelstörungsanzeigen pro Tunnel und Gewerk sind direkt auf dem UeLS visualisiert. Die Steuerungen in den Tunnelzentralen kommunizieren untereinander und mit dem Bereichsrechner über einen LWL-Ring (Ethernet).

  • Auftraggeber

    Auftraggeber

    Baudirektion des Kantons Zürich

  • Ausführung

    2008 bis 2012

  • Leistungsbereich

    Verkehrstechnik

  • Infrastruktur

    5 Bereichsrechner;
    6 Unterstationen redundant ausgeführt (1 pro Tunnel- portal)
    4 Unterstationen einfach ausgeführt
    > 9000 Datenpunkte

  • Technologie

    alertMaster (OPC)
    Siemens OPC-Server auf Bereichsrechner
    Siemens S7-300 Unter- stationen

  • Spezielles

    Vorgeschriebenes, web- basiertes MMI
    SOAP-Schnittstelle Kommunikation von Tunnel- reflexen von und zu Bereichs- rechnern anderer Gewerke (andere Lieferanten und Fabrikate)

Downloads