Wasserversorgung Stadt Zürich

Case Study Wassereversorgung Sauberes Wasser fuer Zuerich iStock 000001173228Medium
umwelt industrietechnik

Projekthintergrund

Die Wasserversorgung der Stadt Zürich versorgt nebst dem Stadtgebiet weitere 67 Gemeinden mit hochqualitativem Trinkwasser. Dieses stammt zu 70% aus dem Zürichsee. Für die Aufbereitung und Verteilung sind umfangreiche Anlagen und Pumpwerke notwendig.

Herausforderung

Die Steuerung und Überwachung dieser Anlagen stellt hohe Ansprüche an die dafür notwendigen Automations- und Leittechniksysteme.  Zur Gewährleistung der Versorgungs-sicherheit müssen diese zudem eine hohe Verfügbarkeit aufweisen. Die Beherrschung der komplexen Automations-prozesse erfordert spezifisches Know-how in den Bereichen der Wasseraufbereitung und -verteilung.

Umsetzung

Sigren Engineering ist seit Gründung ein wichtiger Automationspartner der Wasserversorgung Zürich. Das aufgebaute Know-how wurde in der Realisierung zahlreicher Automationsanlagen eingesetzt und fliesst auch heute noch regelmässig in Erneuerungsprojekte ein.

Unter Einsatz industrieerprobter Steuerungs- und Visualisierungskomponenten wurden die hohen Anforderungen an die Sicherheit und Nachhaltigkeit der Automationsprozesse erfüllt.

Beispiele:

  • Chlordioxydanlage für das Limmatwasseraufbereitungswerk
  • Filteranlagen für das Seewasserwerk Lengg
  • Ozonerzeugungsanlage für das Seewasserwerk Moos
  • Auftraggeber

    Auftraggeber
  • Ausführung

    Fortlaufend seit 1989 - Heute

  • Leistungsbereich

    Umwelt- und Industrietechnik

  • Technologie

    Siemens S7-300
    Leitsystem WinCC

  • Infrastruktur

    Filteranlagen (Lengg)
    Ozonanlage (Moos)
    Chlordioxydanlage
    diverse weitere Anlagen

  • Spezielles

    Durchgängige Siemens S7-Automatisierung für komplexe Projekte
    Kontinuierliche Ersatz- und Erweiterungsprojekte

Downloads